Anleitung zum pädagogischen Fail

Paul Watzlawick schrieb einst ein brillantes Buch mit dem Titel "Anleitung zum Unglücklichsein". Auf dem Klappentext meines Exemplares steht: "Diese Anleitung nicht zu befolgen ist der erste Schritt zum Glück".
Es stimmt, dass man Vieles lernen kann, wenn man sich ansieht, wie man etwas gerade nicht macht. (Ähnlich geht auch Dilbert-Erfinder Scott Adams vor, wenn er vorschlägt, schlechte Lösungen für ein Problem zu finden)

Deshalb möchte ich hier ein paar Punkte aus meiner persönlichen Lernerfahrung beschreiben. Wie kann man Lehre so organisieren, sodass sie möglichst schlecht funktioniert? Damit man zumindest sieht, wie man es nicht tun sollte:
Creative Commons Lizenzvertrag
Diese(s) Werk bzw. Inhalt von Patrick Seabird steht unter einer Creative Commons Attribution 3.0 Unported Lizenz.